Martin Suter, Rüti (ZH)

Grüezi auf meiner Homepage

Leidenschaft ist mein Beruf – Heimat der Kanton Zürich – Kraft schöpfe ich bei meiner Familie. Um diese zu stärken, Familie, Beruf und die Heimat, bin ich politisch aktiv. Ich möchte meinen Nachkommen ein lebenswertes Land, sichere wirtschaftliche und politische Verhältnisse sowie eine gesunde, landwirtschaftlich geprägte und gepflegte Natur hinterlassen.

Deshalb engagiere ich mich politisch.

Auf den folgenden Seiten lernen Sie den Politiker, Unternehmer und Familienvater Martin Suter kennen. Ich wünsche Ihnen viel Spass auf meiner Internet-Seite.

Martin Suter

Meine politischen Schwerpunkte

Die Eigenständigkeit der Schweiz, des Kantons Zürich und die Gemeindeautonomie sind die höchsten Werte. Aber auch die Freiheit des einzelnen Bürgers und der Familie dürfen nicht angetastet werden.

Der Souverän hat immer recht! Die Volksrechte sind das höchste Gut der Schweiz. Dieses darf nicht angetastet werden, schon gar nicht von fremden Richtern.

Gewerbebetriebe und Unternehmen müssen sich ohne staatliche Schranken frei entwickeln können. Bürokratische und administrative Hürden müssen abgebaut werden. Unternehmen sind steuerlich zu entlasten.

Gewaltverbrecher gehören konsequent bestraft. Kriminelle Ausländer die unser Gastrecht missbraucht haben, müssen ausgeschafft werden. Kuscheljustiz ist unangebracht und verfehlt. Den Sicherheitskräften müssen Mittel und Kompetenzen erteilt werden, damit gegen Kriminalität kompromisslos vorgegangen werden kann.

Immer mehr Beamte regieren die Schweiz, das Beamtentum ist der „Wirtschaftsbereich“ mit dem grössten Wachstum. So kann es nicht weiter gehen! Der Bevormundung des Bürgers durch Ämter und Behörden wie der KESP muss Einhalt geboten werden. Die ausufernden Kosten müssen eingedämmt werden.

Infrastruktur und Gesellschaft halten die massive Zuwanderung nicht aus. Es besteht dringendst Handlungsbedarf zur Einschränkung der Einwanderung.

Wir wollen eine produzierende Landwirtschaft welche unsere Bürger auch in Notlagen ausreichend versorgen kann. Die Ökologisierung muss auf vernünftige Bahnen gelenkt werden.

Die wichtigen sozialen Einrichtungen müssen wieder auf geregelte finanzielle Grundlagen gestellt werden. Arbeit muss sich lohnen vor dem Bezug von Sozialleistungen. Nur wer sich integriert und engagiert wird unterstützt. Maximalforderungen z.B. des privaten Vereins SKOS sind abzulehnen.

Der ÖV darf dem Individualverkehr nicht übergeordnet werden. Lücken im Verkehrsnetz sind schnell zu schleissen, überstrapazierte Strassen und Schienennetze sind den zunehmenden Anforderungen anzupassen. Der Flughafen als Schlagader des Kantons Zürich muss ausgebaut werden.

Tagträumereien wie die 2000 Watt Gesellschaft sind abzulehnen. Mehr erneuerbare Energie soll durch weniger Auflagen und Restrektionen gefördert werden, allenfalls auch mit bescheidenen Lenkungsmassnahmen. Eine CO2 neutrale und vor allem eine sichere, einheimische Energieversorgung muss jederzeit gewährleistet werden, solange keine wirklichen Alternativen vorliegen auch mit Atomenergie.

Traditionelle Familienmodelle sind die Grundlage unserer Gesellschaft und müssen unterstützt und gefördert werden. Frau und Mann sind gleichberechtigte Partner. Die Jugend muss gefördert und gefordert werden, die Jugend ist unsere Zukunft. Die zunehmende Bevölkerungsschicht der Alten soll vermehrt im gesellschaftlichen Alltag eingebunden werden. Pensionierte sind oft rüstig und verfügen über grosse Lebenserfahrung die sie der Gesellschaft zur Verfügung stellen können.

Jeder Mensch soll selber über sein Leben bestimmen, so auch über seine letzten Tage.

Die abendländisch-christliche Kultur ist unsere Grundlage. Kirche und Staat sollen dennoch getrennt werden, insbesondere in finanzieller Sicht.

Meine Politik richtet sich konsequent nach bürgerlichen und schweizerischen Werten. Ich vertrete meine Wählerschaft geradlinig und ohne Kompromisse für eine freie, unabhängige und lebenswerte Schweiz!

Medienmitteilung der SVP Rüti

Sturm auf die RPK von Mitte-Links verhindern!

Mitte-Links ist nicht zufrieden mit der eher kritisch eingestellten Rütner RPK und ist wild entschlossen, neu eine Mehrheit zu stellen.

Die eingegangenen Wahlvorschläge bestätigen diese Absicht. Die CVP will ihren bisherigen Sitz nicht nur verteidigen, sondern sogar auf neu drei […]

Über mich

Lebenslauf

  • Geburtstag 6.9.1970

  • Geboren und aufgewachsen in Niederwenigen (ZH) als Bauernsohn

  • Volksschule Niederweningen

  • Landwirtschaftliche Berufslehre als Eidg. Dipl. Landwirt abgeschlossen

  • Berufsbegleitende Handelsschule / KV

  • Berufslehre als Eidg. Dipl. Geflügelzüchter abgeschlossen

  • Meisterprüfung als Eidg. Dipl. Geflügelmeister

  • Grundlehrgang für Maschinenring. Geschäftsführer beim Bundesverband der Deutschen Maschinenringe

  • Unternehmer

  • Berufsbildner mit ständig 2 KV Lernenden

  • Verheiratet, 4 Kinder

Inhaber und Geschäftsführer Maschinenring Treuhand GmbH, Treuhanddienstleistungen und Geschäftsführungen, zwölf Mitarbeiter auf der Geschäftsstelle sowie drei Lernende
Geschäftsführer Maschinenring Zürich, bäuerliche Selbsthilfeorganisation mit über 1’200 Mitgliedern im Kanton Zürich, ca. 2 Millionen Franken Umsatz
Geschäftsführer Maschinenring plus AG, Tochtergesellschaft des Vereins Maschinenring Zürich, ca. 80 Mitarbeiter im Temporärbereich (Landwirte als Betriebshelfer oder Bauern im Zuerwerb), weitere ca. 450 Landwirte und Kleingewerbler finden einen Zuerwerb als selbstständige Unternehmer in den Bereichen Winterdienst, Grüngutverwertung, Natur- und Umweltpflege, Recycling, Hauswartungen und Arealpflege, etc., 8 Millionen Franken Umsatz
Geschäftsführer Maschinenring Green AG, Recycling Organischer Abfälle
Präsident Turnei.ch, mittelalterliche Ritterturniere
Mitbegründer und Vorstandsmitglied Maschinenring Nordwestschweiz
SVP Mitglied seit dem 18. Lebensjahr
Mitglied Rechnungsprüfungskommission Rüti (RPK) seit 2006, Vizepräsident, Obmann Schule
Präsident der SVP des Bezirks Hinwil seit 2009
Vorstandsmitglied der SVP des Kantons Zürich seit 2009
Delegierter SVP Zürich sowie SVP Schweiz
Kantonsratskandidat bei den Wahlen 2011 auf dem 9. Listenplatz, Schlussresultat 7. Platz (+2)
Nationalratskandidat bei den Wahlen vom 23. Oktober 2011 auf dem 30. Listenplatz, Schlussresultat 28. Platz (+2)
Mitglied Kommission Energie der SVP Zürich ab 2012
Mitglied Kommission Ländlicher Raum Zürcher Bauernverband ab 2013
Präsident Wahlkommission SVP Zürich für Gemeindewahlen 2014
Präsident Wahlkommission SVP Zürich für Kantons- und Regierungsratswahlen 2015
Kantonsratskandidat bei den Wahlen 2015 (2. Ersatzmitglied)
Nationalratskandidat bei den Wahlen 2015, Schlussresultat 28. Platz (+/- 0)
Slide thumbnail
Slide thumbnail
Slide thumbnail
Slide thumbnail
Slide thumbnail
Slide thumbnail
Slide thumbnail
Slide thumbnail

Kontakt

Links

SVP

SVP Rüti
SVP Bezirk Hinwil
SVP Zürich

Geschäft

Maschinenring Zürich
Maschinenring Treuhand

Freizeit

Turnei

Kontaktieren Sie mich!

Durch Ihre Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung und Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Ich stimme zu